Neben den bekannten, vertrauten und lieb gewordenen Kanälen 
Orgel, Gesangbuch-Chorälen, Taizé, Chor- und Bläsermusik drängen 
die Lobpreismusik und Anbetungsbewegung mit Nachdruck 
ins Konzert der etablierten Player und wollen auch „mitspielen“.
 Von manchen eher belächelt, von anderen heiß geliebt, von wieder anderen
 kritisch bis ablehnend beäugt – ein Dazwischen scheint es oftmals 
kaum zu geben. Wie ist sie theologisch, musikalisch und besonders auch
 ekklesiologisch einzuordnen?
 Wie findet unsere Kirche – und noch viel wichtiger: wie finden die einzelnen
 Gemeinden, Ehrenamtliche wie Hauptamtliche – vor Ort ein möglichst
 produktives und reflektiertes Verhältnis zum neuen Platzhirsch? 
Um diese und andere Fragen soll es in diesem Blog gehen.
 Wir wünschen spannende Lektüre und freuen uns auf Deine und 
Ihre Rückmeldungen.

Musikteamcoaching

26.10.2020|Perspektiven gewinnen|

MUSIKTEAMCOACHING – schon 150 Gemeinden wurden gecoacht und begleitet. Stadt – Land – Fluss STADT: Eine Kirche in Stuttgart-Vaihingen. Eine bunte Gruppe aus hauptamtlichen Kirchenmusikern, musikalischen Pfarrern und Profi-Popmusikern steht rund um [...]